|    |  Impressum  |  Home |  
 
Vergessene Pfade Schwäbische Alb: 35 stille Touren abseits des Trubels (Erlebnis Wandern)
Vergessene Pfade Schwäbische Alb: 35 stille Touren abseits des Trubels
(Auf das Bild klicken, um das Buch zu bestellen)
Reisen, Erleben & Genießen - SCHWABEN - Ein Bildband mit über 240 Bildern auf 128 Seiten - STÜRTZ Verlag
Reisen, Erleben & Genießen - SCHWABEN
(Auf das Bild klicken, um das Buch zu bestellen)
111 Orte auf der schwäbischen Alb, die man gesehen haben muss
111 Orte auf der schwäbischen Alb, die
man gesehen haben muss
(Auf das Bild klicken, um das Buch zu bestellen)
Der Ausflugs-Verführer Schwäbische Alb
Der Ausflugs-Verführer Schwäbische Alb
(Auf das Bild klicken, um das Buch zu bestellen)
Geislingen - Blaubeuren: Wanderkarte 1:35.000
Geislingen - Blaubeuren: Wanderkarte 1:35.000
(Auf das Bild klicken, um die Wanderkarte zu bestellen)
Das Blaubeurer Landkochbuch: Genuss zwischen Kochtopf und Blautopf
Das Blaubeurer Landkochbuch: Genuss zwischen Kochtopf und Blautopf
(Auf das Bild klicken, um das Buch zu bestellen)
Die Geschichte von der schönen Lau
Die Geschichte von
der schönen Lau
(Auf das Bild klicken, um das Buch zu bestellen)
REISEZIELE: LANDSCHAFTEN, ORTE, SEHENSWÜRDIGKEITEN, EVENTS

Blaubeuren - Blautopf


IN BEARBEITUNG
Blaubeuren ist ein kleine, ruhige Stadt in Baden-Württemberg. Die Kernstadt Blaubeuren liegt am Fuße der Schwäbischen Alb, 16 km westlich von Ulm. Blaubeuren ist ein magischer Ort, was vor allem mit dem sagenumwobenen Karstsee Blautopf direkt beim mittelalterlichen Kloster zu tun hat, aus dem die Blau entspringt, die nach ca 22 Kilometern im Ulmer Stadtgebiet in die Donau fließt. Mit 21 Metern Tiefe ist der Blautopf eine der tiefsten und größten Quellen in Deutschland, aus der zwischen 300 und 32.000 l/s strömen. Die Quelle wird aus der Blauhöhle gespeist. Das Wasser staigt aus dem Höhlenmund aus 21 Meter Tiefe auf.
Blaubeuren - "Blautopf"
Bekannt ist der Blautopf für die je nach Lichteinfall mehr oder weniger intensive, aber immer auffallend blaue Farbe seines Wassers. Die blaue Farbe entsteht durch einen physikalischen Effekt der Lichtstreuung an den nanoskaligen (also in der Größenordnung von wenigen Millionstel mm) Kalkpartikeln, die im Wasser verteilt sind. Durch deren geringe Größe wird bevorzugt das blaue Licht gestreut, was das blaue Leuchten erzeugt. Der Blautopf ist nationales Geo-Top im UNESCO-Geo-Park Schwäbische Alb.
Die Schleifmühle
Seit 1742 steht am Blautopf ein Wasserwerk, das auch als Schleifmühle genutzt wurde. 1804 wurde das Gebäude zu einer Hammerschmiede umgebaut, die bis 1948 in Betrieb war. An bestimmten Tagen kann man in dieser Hammerschmiede, einer der ältesten Schmieden ihrer Art, dem Schmied beim Schauschmieden über die Schulter schauen.
Der Blautopf
Zu unterst auf dem Grund des Blautopfs saß ehemals eine Wasserfrau mit langen flie­ßenden Haaren. Ihr Leib war allenthalben wie eines schönen, natürlichen Weibs, dies eine ausgenommen, das sie zwischen den Fingern und Zehen eine Schwimm­haut hatte, blühweiß und zarter als ein Blatt vom Mohn...
So beginnt die "Historie der schönen Lau" von Eduard Mörike, in der eine Wassernixe von ihrem Gemahl, einem alten „Donaunix am Blauen Meer“, in ein Tief­seeschloss auf den un­er­gründ­lichen Grund des Blautopfs verbannt wurde, weil sie ihm nur tote Kinder geboren hatte. Erst wenn sie fünf Mal von Herzen lachen würde, sollte der Fluch von ihr weichen. Und tatsächlich, die Blaubeurener schafften es, die Lau fünfmal zum Lachen zu bringen. „Von der Freude verschönt“, reiste sie zum Schwarzen Meer zurück, um ihrem Mann die Kinderlosigkeit zu nehmen.
In der Blauhöhle - Foto von Andreas Kücha / ARGE Blautopf (Lizenz)
Der Blautopf bildet der den Abfluss der sogenannten Blauhöhle (auch als „Blautopfhöhle“ oder „Blautopf-Unterwasserhöhle“ bezeichnet) und speist den Fluss Blau. Die Blauhöhle ist ein Teil des Blauhöhlensystems, des größten Höhlensystems der Schwäbischen Alb. Die großen Gang­quer­schnitte lassen trotz der bisher relativ geringen bekannten Länge eine noch erheblich größere Ausdehnung der Höhle vermuten.
Das Kloster
Badhaus des Klosters
Badhaus des Klosters
 
Blaue Stunde in der Altstadt
 
Felsen
 
 
 

UNTERKÜNFTE
Booking.com